Reitbekleidung

 

ReitbekleidungGerade Mädchen begeistern sich für den Reitsport. Doch, die Ausübung ist mit nicht unerheblichen Gefahren verbunden. Die passende Reitbekleidung hilft, das Verletzungsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren. Die Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien ist einem optisch ansprechenden Design in jedem Fall vorziehen. Die optimale Wahl vereint beide Aspekte in einer umfassenden Art und Weise.

 

Reitbekleidung: Optimale Schutzfunktion

Der eine oder andere Sturz gehört gerade am Anfang einfach dazu. Es gilt zu bedenken, dass das Pferd über einen angeborenen Fluchtinstinkt verfügt. Das plötzliche Erschrecken und unerwartete Bewegungen obliegen dem artspezifischen Verhalten. Sind Sie noch eher ungeübt verlassen Sie schnell den Sattel. Ein Helm zum Schutz der empfindlichen Kopfregion bildet den wichtigsten Bestandteil der Reitbekleidung. Ohne dieses Zubehör darf eigentlich gar nicht erst aufgestiegen werden. Ein verantwortungsbewusster Umgang kann im schlimmsten Fall Leben retten. Doch, nur mit dem richtigen Design kann Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit geboten werden. Im Wesentlichen kommt es vor allem auf den Sitz an. Eine gleichermaßen bequeme wie feste Passform entspricht der geeigneten Wahl. Die qualitativen Standards für Reitbekleidung erhalten mit dem Zertifikat der EURO Norm EN 1384 einen direkten Beleg. Weitere vorteilhafte Details können auch von Ihnen selbst überprüft werden. Idealerweise ist eine rundum laufende Stoßdämpfung vorhanden. Die Luftzirkulation, mit mehrfachen Schlitzen, liefert die Grundlage für einen angenehmen Tragekomfort. Mit einem geringen Eigengewicht wird der empfindliche Nackenbereich nicht belastet. Entweder sorgt ein Regulationsrad für die Anpassung oder es gibt nur eine feststehende Größe.

 

Kerbl Reithelm Carbonic

Direkt zum Bestseller auf Amazon! Zu unseren Testberichten

 

 

 

Reitbekleidung: Der richtige Halt

Nachdem Helm stellt wohl die Hose das zweitwichtigste Zubehör der Reitbekleidung. Die gewählten Details sind so abgestimmt, dass das aus dem Sattelgleiten mit höchster Wahrscheinlichkeit verhindert wird. Innerhalb des Designs besitzt die Halt gebende Funktion die oberste Priorität. Für die optimale Umsetzung erhält der passende Sitz einen gehobenen Stellenwert. Besonders eng anliegend und dank der elastischen stofflichen Zusammensetzung auch bequem wird die persönliche Bewegungsfreiheit nicht gestört. Der Handel unterscheidet zwei Schnittformen. Der Klassiker verfügt am Knöchel über einen Klettverschluss und eignet sich perfekt für die Kombination mit Stiefeln. Die andere Variante ist auf Reitschuhe oder Stiefeletten abgestimmt. Die persönlichen Vorlieben sind somit schon im Vorfeld des Kaufs bei Reitbekleidung abzuklären. Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht ebenso die Wahl zwischen einem hohen Bund, der den aufrechten und geraden Sitz unterstützt oder jener Form, die bis tief unter den Bauchnabel reicht. Im Sinne der sportlichen Betätigung ist das erstgenannte Modell vorzuziehen. Unabhängig davon sollte eine Hose immer über einen Lederbesatz auf der Innenseite verfügen. Nur so wird verhindert, dass die Nähte nicht scheuern. Ohne Ablenkung werden Sie in die Lage versetzt, die volle Konzentration auf das Pferd zu lenken.

 

PFIFF Damen Vollbesatzreithose Reithosen

Direkt zum Bestseller auf Amazon!
Zu unseren Testberichten

 

 

 

 

 

 

 

Reitbekleidung: Höchste Bewegungsfreiheit

Zur passenden Hose gehört die richtige Jacke oder Weste. Auch hier gilt es auf einen taillierten Schnitt zu achten, der Ihnen einen Höchstgrad an Bewegungsfreiheit einräumt. Damit Sie nicht ständig auf Ihre wichtigsten Dinge achten müssen, empfiehlt sich die Reitbekleidung mit verschließbaren Taschen. Hier ist Ihr Handy oder Schlüsselbund sicher untergebracht und führt nicht zur Ablenkung. Gerade wenn Sie auch während der kalten Jahreszeit nicht auf Ausritte verzichten möchten, braucht es ein wärmendes Innenfutter. Im Bezug auf die regnerische Witterung eignet sich ein Wasser abweisendes Außenmaterial. Die unter der Bezeichnung Softshell geführten Variationen offenbaren eine optimale Zuschreibung für die Reitbekleidung. Eine sinnvolle Investition stellt auch eine Weste, die über zusätzliche Rückenprotektoren verfügt. Beim Sturz werden Rippen, Brust- und Schlüsselbein sowie die empfindliche Wirbelsäule geschützt. In einigen Schulen gehört auch diese Reitbekleidung mittlerweile zur Pflicht.

 

Reitbekleidung: Stiefel und Schuhe mit perfekter Passform

Stiefel beziehen sich innerhalb der Verarbeitung in der Regel auf Leder oder Gummi. Die richtige Reitbekleidung hängt auch hier von Ihren persönlichen Vorlieben ab. In jedem Fall sollten Sie niemals auf gebrauchte Reitbekleidung zurückgreifen. Gerade im Bezug auf die natürliche Grundlage erweist sich das Material anfänglich noch als etwas starr und unflexibel. Im Verlauf der Zeit passt sich die Reitbekleidung Ihrer persönlichen Passform an. Mit dem Sitz einer zweiten Haut erweist sich dieselbe Größe bei einem anderen Träger als unbequem. Die etwas kostspielige Investition in Leder empfiehlt sich aufgrund des körperlichen Wachstums nicht für Kinder. Preisgünstigere Reitbekleidung aus Kunststoff erfüllen auch Ihren Zweck. Eine gute Alternative stellt ebenso Stiefeletten und Reitschuhe. Für den passenden Sitz am Schaft empfiehlt sich hier die Kombination mit Chaps, die in ihrer elastischen Eigenschaft ganz bequem um die Wade gelegt werden können. Der notwendige Halt wird mit einem Reiß- oder Klettverschluss gewährleistet. Unabhängig der gewählten Form erweist sich eine warme Fütterung gerade im Winter als äußerst vorteilhaft. Solche Thermostiefel bestehen meist aus Gummi und schützen zusätzlich vor Nässe. In der Dunkelheit werden Sie dank der mit Reflektoren an der Reitbekleidung gut gesehen.

 

Waldhausen Star Reitstiefel

Direkt zum Bestseller auf Amazon!
Zu unseren Testberichten

 

 

 

 

 

Reitbekleidung: Handschuhe sind nicht nur Accessoire

Auch die Handschuhe bilden einen wichtigen Bestandteil der Reitbekleidung. Die Führung der Zügel kann gerade am Anfang noch in schmerzhaften Schwielen und Scheuerstellen enden. Der Handel bietet ein kontrastreiches Produktsortiment an Reitbekleidung. Die Materialverarbeitung bezieht sich im Wesentlichen auf Baumwolle, Leder oder Softshell. Ihre persönliche Vorliebe bestimmt die geeignete Wahl bei Reitbekleidung. Von entscheidender Bedeutung sind jedoch die Ausstattungsmerkmale. Die Innenseite sollte über eine rutschfeste Schicht verfügen. Nur auf diese Weise können die Zügel während des Reitens nicht aus Ihrer Hand gleiten. Für die passende Umsetzung braucht es hier entweder Gumminoppen oder Kunstleder. Auch der bequeme Sitz ist besonders wichtig. Die individuelle Regulation wird mit einem Klettverschluss am Handgelenk ermöglicht. Gegen das Schwitzen helfen kleinere Aussparungen oder Luftlöcher.

 

Reithandschuhe

Direkt zum Bestseller auf Amazon!
Zu unseren Testberichten

 

 

 

 

 

Fazit: Alles muss, aufeinander abgestimmt seien.
Nur mit der passenden und vollständigen Abstimmung aufeinander bietet die Reitbekleidung den notwendigen Komfort und ist in der Lage die Zweckerfüllung angemessen umzusetzen. Bei den einzelnen Bestandteilen sollte deshalb der Preis nur in zweiter Linie den Fokus Ihrer persönlichen Wertschätzung erhalten. Auf keinen Fall dürfen Sie sich beim Kauf Kompromisse eingehen. Einfache Straßenkleidung ist ungeeignet. Ihre persönliche Sicherheit sollte, es Ihnen wert seien. Die speziellen Bedürfnisse der sportlichen Betätigung müssen unbedingt Beachtung finden. Unerlässlich ist der Reithelm. Ohne den Schutz des Kopfbereichs ist die Ausübung lebensgefährlich. Mit der Halt gebenden Funktion von Reithose, Stiefeln und Handschuhen werden Sie in Ihrem Leistungsfortschritt unterstützt und Unfälle mit einer höheren Wahrscheinlichkeit verhindert. Alle Komponenten der Reitbekleidung sind wichtig!

Reitbekleidung